Literaturtest "Krücke" von Peter Härtling

Artikel-Nr.: 0549
3,29


Der Roman "Krücke" von Peter Härtling eignet sich für eine 6. oder 7. Klasse. Er ist verständlich geschrieben und vom Umfang her, auch für lesemüde Schüler, gut zu bewältigen. Die Geschichte beschäftigt sich mit den Themen Verlorengehen in den Nachkriegsjahren, sich ohne Eltern durchschlagen müssen, Menschlichkeit, Vertrauen und Loslassen. Eventuell lässt sich die Brücke zur Situation heutiger Flüchtlingskinder schlagen und es entsteht ein Projekt daraus.

Inhalt:

Thomas verliert in den Tagen nach dem Ende des 2. Weltkrieges seine Mutter beim Einstieg in den Zug. Er schlägt sich nach Österrich durch, um dort seine Tante zu suchen, aber ihr Haus ist zerbombt. Er trifft dann auf Krücke, ein junger Mann, der ein Bein verloren hat und der sich um ihn kümmert.
 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Klasse 5 und 6, Klasse 7 und 8