Literaturtest "Es war einmal in Aleppo" von Jennifer Benkau

Artikel-Nr.: 0892
3,29


Der Roman "Es war einmal in Aleppo" von Jennifer Benkau eignet sich für eine 9. oder 10. Klasse. Er befasst sich mit dem Thema Flüchtlingsunterkünften, Vorurteilen, rechte Stimmungsmache, Flüchtlingen aus verschiedenen Ländern, Freundschaft, Liebe und Familie.

Inhalt:

Als Antonia mit ihrer Familie aus dem Urlaub zurückkehrt, müssen sie erkennen, dass vor ihrer Haustür ein Flüchtlingslager entstanden ist. Die Familie ist empört. Antonias Einstellung ändert sich, als ihre Freundin sie zu den Flüchtlingen mitnimmt und Antonia erkennt, wie groß deren Not ist. Mit ihrer Familie spricht Antonia zunächst nicht darüber. Ihr Bruder beteiligt sich auf Facebook an der Hetze gegen die Unterkunft und Antonias Vater versucht die Freundschaft zum Bürgermeister in seinem Sinne zu nutzen. Shirvan, ein syrischer Flüchtling, erzählt Antonia viel über die Campbewohner, deren Lebensgeschichten und über Syrien und sein eigens Leben und hilft Antonia damit, Verständnis aufzubauen und sich für diese Menschen einzusetzen.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Klasse 9 und 10